Erziehung zur (zum)

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Die Erziehung zur … oder zum … ist ein Angebot oder Wunsch, durch psychische Demütigung und körperliche Züchtigung, aber auch durch eine Art „Gehirnwäsche“ zu einem Lustobjekt umgewandelt zu werden.

Ausführlich - die Verwendung

Die Erziehung zum … oder die Erziehung zur … ist der Oberbegriff für die Wandlung eines Erwachsenen Menschen mit freiem Willen in ein Sexobjekt, das nach dem Willen eines anderen benutzt werden darf. Der ursprüngliche Wunsch geht dabei zumeist von demjenigen Partner aus, der unterworfen und „umerzogen“ werden will. Es ist aber nicht auszuschließen, dass dieser sich über die Konsequenzen nicht völlig klar ist. Eine „völlige Umerziehung“ beinhaltet nämlich eine Art „Gehirnwäsche“, die nicht immer vollständig rückgängig zu machen ist. Die teilweise äußerst unflätigen Begriffe, wozu erzogen werden soll, können wir in diesem Lexikon leider nicht wiedergeben. Etwas zahmere Formen sind „zum unterwürfigen Sklaven“ oder „zur willfährigen Zofe“. Bei Männern ist die „Umerziehung“ zur Weiblichkeit („Feminisierung“) äußerst beliebt.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

* Synonyme: Abhängigkeit, Gehirnwäsche, Hörigkeit
* Gruppe: Verschleierungen.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer