Handzeichen (erotisch)

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Die Hand dient vielen Frauen, vor allem aber erotisch offensiv orientierten Frauen dazu, eindeutige Zeichen zu geben, dass sie geliebt werden wollen. Besonders offensiv werben Gelegenheitsprostituierte mit Handzeichen.

Ausführlich - die Verwendung

Es gibt mehrere erotische Handzeichen, die unterschiedlich stark wahrgenommen werden. Typisch ist das Ausformen eines Kreises mit Daumen und Zeigefinger als symbolische Bereitschaft zur „Öffnung“. Noch deutlicher wird das Zeichen, wenn der Zeigefinger der anderen Hand in die Öffnung hineingelegt wird. Ein anderes, ebenfalls auffälliges Zeichen ist das Abspreizen von Zeige- und Mittelfinger zum Manne hin als Symbol dafür, dass man "die Beine breit" machen würde. Einige der Symbole, die durch Handzeichen übermittelt werden, sind in historischen Gemälden und Zeichnungen hinterlegt, die wir zusammen mit aktuellen Fotos unter „Sexsprache der Hand“ zusammengefasst haben.

Weniger offensiv, aber gleichwohl erotisch, ist das Hinführen des Zeigefingers zum Mund. Je mehr der Finger sich dabei den Lippen nähert oder gar in sie eindringt, umso eindeutiger wird das Symbol.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Synonyme: V-Zeichen, symbolische Handlungen, Körpersprache.
  • Ähnlich: Hand- und Fingererotik
  • Gruppe: Symbole.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer