Lustmolch

Lustmolch

Der Lustmolch im Lexikon - historischer Begriff

Der Begriff Lustmolch ist eine Bezeichnung für einen Mann, der auf schmierige Art „schwanzgesteuert“ ist – daher der Name „Molch“, der im Tierreich einen Schwanzlurch bezeichnet. Da der Molch außerdem als schmierig und glitschig gilt, halt der Volksmund aus einem nach Lust gierenden Mann, der „vom Schwanz bestimmt“ ist, eben einen Lustmolch gemacht.

Die im Intrnet verbreiteten Synonyme sind nicht immer ganz zuverlässig, zum Beispiel wäre ein „Playboy“ (deutsch: „Schürzenjäger“) eher kein Lustmolch, besser passt schon: „Geiler Bock“. Der Lustmolch als Begriff passt her zu einem Gast, der sich in einer Rotlicht-Bar eine Flasche billigen Sekt für über 100 Euro aufschwatzen lässt.

Der Begriff ist eher historisch und gehört zu den aussterbenden Wörtern des Sex-Vokabulars.

Synonyme und verwandte Begriffe

* Lüstling, „geiler Bock“

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer