Pelzfetischismus und Pelzerotik

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Die Erotik der Pelze (auch der Plüsch- und andere Kunstpelze) geht von dem Fellcharakter aus. Nur selten ist es der Duft des Pelzes, der die sexuelle Begierde auslöst. Pelzerotik ist sehr beliebt - viele Huren halten für Interessenten an „nackten Körpern im Pelz“ deswegen einen Pelzmantel oder eine Pelzjacke parat.

Ausführlich - die Verwendung

Die Psychiater und Psychoanalytiker reden von „Pelzfetischismus“. Um ein wirklicher Fetischist zu sein, muss man aber den Pelz mehr lieben als die Trägerin. Von einer nackten Frau oder einer Frau in Dessous begeistert zu sein, die sonst nichts als einen Pelz trägt, ist hingegen absolut normal.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Ähnlich: Haarerotik, Ledererotik, Plüscherotik.
  • Literatur: „Venus im Pelz“ von Sacher-Masoch, Wanda als Hurenname.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer