Reiten (erotisch)

Kurz gefasst - die Definition von Reiten im Lexikon

Als Reiten oder Ritt wird der Geschlechtsverkehr im Männerjargon, aber auch in der Sexualberatung (Reiterstellung, Reitstellung) bezeichnet. Vermutlich kommen diese Begriffe aus dem Bereich der Kavallerie.

Ausführlich - die Verwendung von Reiten in der Sexualität

Der Begriff Reiten steht zunächst einmal für den Geschlechtsverkehr allgemein. Dann aber auch für den Geschlechtsverkehr einer Frau, die aufrecht auf dem Mann hockt und seinen Penis „reitet“.

Man nennt das „Reiten auf einem Mann“ auch Reiterstellung – sie wird von einer Frau ausgeübt, die meist aufrecht hockend einen Mann „reitet“, ohne dass sich dieser wesentlich bewegt. Häufig berührt sie ihn dabei körperlich in keiner anderen Weise.

Im Englischen spricht man auch von „Cowgirl“ (Pferdehirtin). Sitzt die Frau mit dem Rücken zum Gesicht des Mannes, so sagt man auch „Reverse Cowgirl“.

In der Bordellsprache bedeutet „Einreiten“ oder „Zureiten“ die Umerziehung eines jungen Mädchen zur Hure durch sexuelle Nötigung. Es ist aber auch ein Jugendbegriff für den ersten Geschlechtsverkehr. Ähnlich wird „zureiten“ verwendet. („Sie ist noch nicht richtig zugeritten“).

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer