Schlampe

Kurz gefasst - die Definition der Schlampe im Lexikon

Die Schlampe hat im Deutschen mehrere Bedeutungen, und sie kann auch männlich definiert werden: als der Schlamper. Der Ausdruck hat zunächst keine sexuellen Bezüge, sondern zielt auf die Kleidung oder die Unordnung. Die Brücke zur sexuellen Schlampe baut sich auf, indem man der Schlampe einen „unordentlichen Lebenswandel“ zuweist.

Ausführlich - die Verwendung

Als Schlampen werden in der Boulevardpresse oder im Männerjargon in der Regel Frauen bezeichnet, die ohne große Hürden Sex schenken. Die ursprüngliche Bedeutung weiß Grimm:

(Eine) weibsperson, die nachlässig, unordentlich, schmutzig in ihrem äuszeren ist.

Heute wird der Ausdruck eher als Synonym für eine sexuell leichtfertige Frau gebraucht: „Die Firmenschlampe“, die „Schlampe, die es mit jedem treibt“ und dergleichen. Allerdings dient der Begriff auch zur Ausgrenzung unter Frauen: Wenn weibliche Personen einer sexuell leichtfertigen Frau die Lüste zuweisen, die sich selbst verweigern, dann „reinigen“ sie sich dadurch.

Üblich ist inzwischen, den begriff „Schlampe“ völlig abwertend zu verwenden:

Als Schlampe beschimpft, als Schlampe bezeichnet, als Schlampe abgestempelt.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Synonyme (ähnlich): Frau, die es leicht nimmt, Flittchen.
  • Slut (aus dem Englischen) ist nicht ganz deckungsgleich. Im Englischen bezeichnet die „Slut“ ausschließlich eine Frau mit „zu vielen Sexualpartnern“. Mehr: Slut, Slut-Shaming.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer