Spanking

Spanking - erotisches "Verhauen"

Spanking kommt aus dem Englischen und steht für „Schlagen“ oder „Verhauen“. Zumeist bezeichnet das Wort milde Formen von Körperstrafen, wie sie früher in Schule und Elternhaus verabreicht wurden. In der deutschen Sprache hat sich „Spanking“ für alle Formen des erotischen Schlagens zur Luststeigerung oder in Rollenspielen durchgesetzt.

Je nach Art und Härte des Rollenspiels und der damit verbundenen Praktiken werden auch Begriffe wie „erotische Strafen“ („Punishment“, CP) oder „erotische Folter“ („Torture“) verwendet.

Das eigentliche, ursprüngliche „Spanking“ erfolgt mit der Hand auf das bekleidete oder unbekleidete Gesäß, wobei es früher gegebenen mit Ruten verschärft wurde. Die Ruten wurden später nach und nach durch Rohrstücke ersetzt – im häuslichen Bereich kam auch der Teppichklopfer zum Einsatz.

Es gibt zahllose Instrumente zum Schlagen – manche davon sind in erster Liene für erotische Stimulationen (Rötung der Haut), andere als tatsächliche „Strafmaßnahmen“ im Rollenspiel gedacht.

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer