Striptease

Kurz gefasst - die Definition Im Lexikon

Striptease bedeutet „ausziehen um zu reizen“. In der Regel wird damit die Kunst des erotischen Ausziehens bezeichnet, die von sinnlichen Bühnenshows bis zu Vulgärstriptease in schmuddeligen Klubs reicht.

Ausführlich - die Wortverwendung

Striptease kann in verschiedener Weise ausgeführt werden. Der klassische Striptease, auf Deutsch auch Schönheitstanz genannt, ist ein künstlerisch hochwertiger Tanz, in dem sich die Darstellerin nach und nach entkleidet. Der Strip in Bars und „Kaschemmen“ ist hingegen oft nur ein Mittelt, um Männer zu animieren. In der heutigen Zeit wird Striptease auch sporiv an Stangen getanzt, an denen die Darstellerinnen beinahe artistische Leistungen vollbringen.

Ob die Darstellerin am Ende wirklich nackt ist oder noch eine Art Trikot trägt, ob ein Cache-Sex verwendet wird oder ob das Höschen anbleiben muss, liegt zumeist nicht in der Hand der Darstellerin, sondern in den örtlichen Gegebenheiten, Ritualen und Gesetzen. In angelsächsischen Ländern ist es üblich, dass Hausfrauen auf Wohlfahrtsveranstaltungen strippen, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Auch ein Import aus angelsächsischen Ländern ist der Männer-Strip.

Moderner, provokativer Strip

Körperliche Wirkung und Flirtmöglichkeiten

Das kunstvolle Ausziehen hat soowhl eine ästhetische wie auch eine erotische Komponente, und beim Bodensatz der Künstlerinnen auch eine vulgär-sexuelle. Die Wirkung erotische Wirkung auf Männer ist teilweise enorm, und zwar je näher sich die Stripperinnen und die Zuschauer kommen dürfen. Deshalb erlauben manche Länder keine direkten Kontakte zwischen Stripperinnen und Zuschauern.

Erotische Bedeutung

Die erotische Wirkung des kunstvollen Ausziehens ist unumstritten, jedoch werden nicht alle Darbietungen seitens der männlichen Zuschauer als erotisierend empfunden.

Fetischisten und Schmerzliebhaber

Ein großer Teil des heutigen Strips wird als Domina-Nummer dargeboten, um den fetischistischen Neigungen der Männer Rechnung zu tragen. Auch Sadisten kommen gelegentlich auf ihre Kosten, zum Beispiel, wenn sich die Künstlerinnen während der Darbietung heißes Wachs auf die Brüste gießen.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

  • Ähnlich: Strip, Stripperin, Stripper

Tools

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2017 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer