Strap-On, auch Strapon, StrapOn

Kurz gefasst - die Definition von StrapOn im Lexikon

Strap-On bezeichnet sowohl eine Sexualtechnik, als auch die Tätigkeit, die damit ausgeübt wird, und zudem noch ist das technische Gerät, mit dem diese Praxis vollzogen wird.

Als Sexualtechnik ist „Strap-On“ eine Sammelbezeichnung für passiv-anale Praktiken, die überwiegend von Frauen an Männer vollzogen werden. Der Begriff wird allerdings auch für alle anderen Techniken gebraucht, die mithilfe des Strap-On-Dildos vollzogen werden können. Dazu gehört auch die vaginale oder anale Penetration von Frauen durch andere Frauen. Der Begriff ist daher mehrdeutig. Seinen Namen bekam er von dem verwendeten Gerät, einem Umschnall-Geschirr, in das vorne ein Dildo eingesteckt werden kann, dem Strap-On-Dildo. Die Frau vollführt mit seiner Hilfe stoßende Bewegungen, in die Vagina oder den Anus und simuliert dabei die Penetration durch einen Mann.

AusfĂĽhrlich - die Verwendung

Der Begriff „Strap-On“ bezeichnet jedwede Beschäftigung mit den Themen „Penetration eines Mannes / einer Frau mit einem Kunstpenis“, der am Körper getragen wird, und mit dem stoßende Bewegungen aus der Hüfte heraus ausgeführt werden können. In der Regel besteht dieses Geschirr aus einem Riemenhöschen, in das vorne (beim Tagen in Höhe der Vulva) ein Ring eingearbeitet ist, der einen Dildo oder Vibrator aufnehmen kann.

Strap-On hat viele Varianten. Es kommt dabei daraus an, was das Ziel der Penetration ist: EntwĂĽrdigung, Analgenuss, Feminisierung oder Prostata-Stimulation sind nur einige davon..

Oftmals wird Strap-On (StrapOn) in ein sinnliche Rollenspiele eingebunden. In der Pornografie wird das Thema indessen eher plakativ behandelt.

Aus der populären Literatur

Seit der Bestseller „50 Shades of Grey“ den Lederdildo als Strap-On-Geschirr populär machte, erfuhren recht viele Menschen davon, doch war es schwer, sich aus dem Text ein Bild zu machen: Im Dialog fragt Anastasia, ob Grey „anale Erfahrungen“ habe. Als er Mit „Ja“ antwortet, fragt sie zurück, ob er diese Erfahrungen mit einem Mann erlebt habe. Daraufhin antwortet er, dass die nicht der Fall sei. Aber es sei Mrs. Robinson„ und ihr „großer Gummi-Dildo“ gewesen, mit dem er anale Erfahrungen hatte.

Bereits 1988 kommt eine ähnliche Szene bei Gigi Martin vor. („Die Herrin“).

Bei beiden Werken handelt es sich um gewöhnliche, hauptsächlich von Frauen gelesene Bücher, die nicht der Pornografie zugerechnet werden.

Synonyme, Redewendungen und verwandte Begriffe

* Strap-On, Strap On, Strap-On-Dildo, Prostatastimulation, Feminisation, Feminisierung, passiver Analverkehr, BOB, Pegging.

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2022 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer
Datenschutzerklärung