Soft-SM

Soft_SM im Lexikon

Soft-SM, auch Soft S/M oder leichter SM ist eine Form, S/M Spiele auszu√ľben, die sich nicht an erotischem Sadismus oder Masochismus orientieren, sondern lediglich zur Steigerung der Lust dienen. Eigentlich m√ľsst man sagen, das dabei andere Elemente aus dem BDSM-Bereich √ľbernommen wurden, zum Beispiel ‚ÄěBondage‚Äú (Fesselung) , Dominanz, Unterwerfung (Submission) und Formen der Disziplin (Erziehungsspiele)

Steigerung der Lust durch Soft-SM

Im Soft-SM-Berieich geht es immer um die Steigerung der Lust. Entsprechend werden die Aktivit√§ten oftmals von Liebes- oder Ehepaaren ausge√ľbt, nicht von Gruppen oder professionllen Frauen, die meist die h√§rteren Varianten anbieten.

Der luststeigerende Effekt entsteht durch Reizung der Haut (Ber√ľhrungen mit bestimmten Stoffen, Handschl√§ge, Streichelpeitschen), durch Einschr√§nkungen der Bewegungsm√∂glichkeiten (leichte Fesselungen) sowie durch das Verbinden der Augen oder das Abdecken der Ohren. Insgesamt dienen diese Ma√ünahmen dazu, sensibler auf Ber√ľhrungen zu reagieren. Werden Schl√§ge verabreicht, so sollen sie meist weniger der Erzeugung von Schmerz als der Durchblutung dienen. Ob, wie und wann der Schmerz gesteigert werden soll, ist abh√§ngig von den Schmerztoleranzen und der Lust am Schmerz, den nicht alle Menschen empfinden.

Ans Herz gelegt:


Alle Beiträge © 2007 - 2019 by liebesverlag.de
Kontaktseite, Impressum und Telefon-Nummer
Datenschutzerklärung